It´s Time to say Goodbye

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, wächst in mir seit längerem die Idee meinen Blog umzubauen. Eigentlich sollte das Umbauprojekt schon zum Jahreswechsel in Angriff genommen werden, aber wie das Leben eben so spielt, kam immer etwas dringenderes dazwischen…
Nun ist es aber endlich soweit! Ich ziehe um, jedenfalls mit dem Blog. Ab sofort findet ihr mich auf Some Kind of Fashion. Ihr fragt euch wieso ich Whitecloudlet aufgebe?

headerschrift2

Vor gut einem Jahr habe ich Whitecloudlet aus einer fixen Idee heraus ins Leben gerufen. Weil ich mich erst einmal am Bloggen ausprobieren wollte und sehr wenig Ahnung von den technischen Details hatte, entschied ich mich den Blog auf WordPress.com zu eröffnen. Diese Entscheidung habe ich auch nie bereut! Für einen Anfänger ist es die ideale Plattform, da es einfach zu bedienen ist und man sich nicht um viel mehr als guten Content kümmmern muss. Weil aber natürlich bei einer kostenlosen Variante die Gestaltungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, wuchs in mir in den letzten Monaten der Wunsch den Blog auszubauen und mehr von meinen eigenen Ideen einbringen zu können. Also habe ich mich dazu entschieden zu WordPress.org gewechselt.

Bye Bye Whitecloudlet

Aber nicht nur die Plattform hat sich geändert, nein auch der Name meines Blogs wurde ausgetauscht. Ich stehe momentan an einem Punkt in meinem Leben an dem sich in naher Zukunft viel verändern wird und ich noch ein Stück erwachsener werden muss und auch will. So verhält es sich auch mit dem Blog. Whitecloudlet kam mir in letzter Zeit nicht mehr „altersgemäß“ vor. Außerdem führte der Name immer wieder zu Verwirrung und Missverständnissen. Deshalb habe ich meine grauen Zellen in Schwung gebracht und mit Hilfe von Freunden und Familie schließlich Some Kind of Fashion für mich gefunden.

Neuer Name – gleiche Linie

Auch wenn sich rund um den Blog so gut wie alles geändert hat, bleibt der Inhalt doch der selbe. Ihr findet auch auf der neuen Seite alle Beiträge, die ich hier auf Whitecloudlet veröffentlicht habe. Ich wrde auch in Zukunft hauptsächlich über Mode, Trends und Outfits berichten und auch DIYs und Rezepte werden gelegentlich Teil des Inhalts sein.
Auch wer mir schon über WordPress oder Email folgt braucht sich nicht umstellen. Alle Follower sind automatisch mit auf den neuen Blog umgezogen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf Some Kind of Fashion besuchen kommt und mir euer Feedback zur neuen Seite hinterlasst!

 

Follow my blog with Bloglovin

Blogparade: Oster-DIY – Gips Eier selbst gemacht

Pünktlich zum Frühjahrsanfang hat unsere Blogparade zum Thema Frühling am Freitag gestartet. Wer sonst noch mit dabei ist und was es bisher zu sehen gab, das könnt ihr weiter unten nachlesen.
Heute bin also ich an der Reihe und zeige euch wider erwarten kein Outfit, sondern ein Do-It-Yourself. Und zwar habe ich diese Idee vor einiger Zeit bei Pinterest entdeckt und es kribbelte mir in den Fingern sie umzusetzen. Zu Ostern gibt es oft kitschige Deko in grasgrün oder maisgelb, was so gar nicht meine Lieblingsfarben sind… Deswegen gefielen mir die schlichten weißen Eierschalen besonders gut.
Wie auch ihr sie machen könnt, verrate ich euch jetzt._MG_0139 (2) Weiterlesen

5 leckere Ideen für dein Frühstück

„Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettelmann“. Getreu diesem Sprichwort ist das Frühstück für mich eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Auch wenn Forscher mittlerweile festgestellt haben, dass ein gutes Frühstück weniger positiv ist, als bisher angenommen, ich könnte nicht ohne einen Happen am Morgen das Haus verlassen.
Wer jetzt aber denkt, er hat morgens keine Zeit für ein gutes Frühstück, der sollte sich eines besseren belehren lassen. Diese 5 Ideen für dein Frühstück beanspruchen nicht viel deiner kostbaren Zeit am Morgen, machen dich aber für die nächsten Stunden satt und glücklich! img_2753 Weiterlesen

Fashion-Metropole Düsseldorf

Am vergangenen Wochenende musste Düsseldorf sich definitiv nicht hinter den großen Modemetropolen Europas verstecken!
Denn zur PlatformFashion kamen von Freitag bis Sonntag viele Designer auf das ehemalige Stahlwerk Gelände Areal Böhler. In mehreren Hallen und Zelten wurden die neuesten Must-Haves an Ständen oder auf dem Laufsteg gezeigt. Zusammen mit den Mädels von #bloggermeeting habe ich mich am Samstag in den Modedschungel gewagt und ein paar Shows besucht.img_2511 (2) Weiterlesen

Liebster Award: Ich stehe Frage & Antwort

Vor ein paar Tagen erhielt ich eine Nachricht von der lieben Lisa Confettiblush, die mich zum Liebster Award nominiert hat. Wie ihr vielleicht wisst habe ich dabei schon einmal Anfang des letzten Jahres teilgenommen. Die Fragen und Antworten von damals könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Regeln des Liebster Awards:

Das Prinzip des Liebster Awards ist eigentlich ganz simpel: Wer nominiert wird, beantwortet die zuvor gestellten 11 Fragen. Danach sucht man sich 5 weitere Blogger aus, die für die nächste Runde nominiert werden, und stellt ebenfalls elf Fragen.
Weil ich einerseits bereits einmal am L.A. teilgenommen habe und sich Lisa´s Liste mit meinen jetzigen Nominierungen fast decken würde, werde ich darauf verzichten weitere 5 Blogger zu benennen, beantworte aber gern alle Fragen, die Lisa uns gestellt hat.

cropped-logo2-2.jpg

Weiterlesen

Azteken-Cardigan

Ich wünche euch allen ein frohes neues Jahr!
Habt ihr die Feiertage gut überstanden? Keine Bauchschmerzen von zu vielen Keksen oder zu viel Braten? Dann kann es heute wieder in den Alltag starten, naja jedenfalls bis zum nächsten Feiertag. Ich habe noch bis morgen Urlaub – Juhu!Outfit_Aztekjacke (2) Weiterlesen

TOP 10 Beiträge aus 2015

Mein erstes Blogger-Jahr neigt sich dem Ende zu. Viel ist passiert, viel habe ich gelernt und viele neue Menschen sind in mein Leben getreten. Aus der fixen Idee, die es am Anfang war, ist bereits ein fester Bestandteil geworden. Inspiriert von Who is Mocca? habe ich meine Statistiken durchforstet, um herauszufinden, was bei euch in meinem ersten Jahr besonders gut ankam.Unbenannt1.png

Weiterlesen