What to wear: Prom

Für viele von euch stehen bald die Abiprüfungen an, oder ihr habt sie schon hinter euch. Aber nach den Prüfungen ist vorm Abiball!

Ich habe im letzten Jahr mein Abitur gemacht und kann mich noch gut daran erinnern, was es für ein Kampf bei vielen war das richtige Kleid zu finden!
Deshalb möchte ich euch heute 8 Tipps an die Hand geben, die euch helfen sollen das richtige Kleid für diesen wichtigen Tag zu finden. Außerdem zeige ich euch mein eigenes Kleid und wie ich ausgesehen habe.

prom

Tipp 1: Macht euch ein Bild 
Es ist schon mal gut, wenn man eine grobe Vorstellung hat, was man sich so wünscht und in welche Richtung es gehen soll. Die wohl wichtigste erste Frage ist immer: Lang oder kurz? Wenn ihr das wisst, könnt ihr gezielter suchen. Eure Vorstellung sollte allerdings nicht zu weit ausgereift sein, denn dann ist es schwer genau das zu finden und es macht sich schnell Unmut breit!

Tipp 2: Internetrecherche
Eine super Möglichkeit, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen ist und bleibt das Internet! Stöbert in einigen Online-Shops nach Kleidern, die euch gefallen. Schnell merkt man dabei auch, was immer wieder in die engere Auswahl kommt und was euch gar nicht gefällt.

Tipp 3: Onlineshopping-Sperre!
Auch wenn es sonst eins eurer liebsten Hobbys ist, solltet ihr bei der Suche nach „dem“ Abikleid nicht auf Onlineshopping setzen! Zwar habt ihr durch die Internetrecherche noch einen Plan B in petto, falls ihr in den Geschäften doch nichts findet, aber ihr solltet es auf alle Fälle versuchen! Denn viele Kleider wirken erst angezogen und man staunt „Das hätte ich auf dem Bügel nie genommen!“ oder aber das genaue Gegenteil tritt ein und man denkt „Oh Gott, oh Gott, schnell aus den Fummel!“. Deshalb sucht euch Läden aus, die solche Kleider anbieten und probiert an, was euch gefällt! Oft hat man in solchen Kleidern auch eine andere Größe als in den normalen Klamotten, da sie, je nachdem welche Form ihr wählt, eng anliegen müssen. Und bei Onlinekäufen geht man schnell mal Kompromisse ein… das sieht man nachher leider auch!

Tipp 4: Mama darf auch mal was sagen
Last euch um Himmels Willen beraten! Sei es von einer Fachfrau vor Ort oder auch eurer Mama, Oma, Schwester, wer auch immer. Hauptsache ihr bekommt eine 2. Meinung, sonst droht schnell der Untergang in den weiten Meeren der Kleiderabteilung… und oft ist man einfach unsicher, welches Teil dem Anlass entspricht, welche Farbe besser aussieht oder welcher Schnitt vorteilhafter wäre.

Tipp 5: Mit Klasse Blicke auf sich ziehen
Es gibt nichts schlimmeres als ein Kleid/Outfit zu wählen, dass billig, unanständig oder unpassend scheint! Verwechselt den Abiball nicht mit einer wilden Party… Kurze Minis sind (meiner Meinung nach) absolut tabu! Sonst könnte es nachher peinliche Blicke der Lehrer, Eltern oder Mitschüler geben. Und mal ehrlich wer will auf dem Stufenfoto ausgerechnet als diejenige hervorstechen, die am meisten Haut zeigt?
Geht also lieber kein Risiko ein, sondern wählt einen Look, der durch Klasse die Blicke der anderen auf sich zieht! Achtet hierbei auch auf Qualität (die muss nicht immer ein Vermögen kosten).

Tipp 6: Macht es rund – Accessoires
Überlegt schon im Laden (am besten vor dem Gang zur Kasse) welche Schuhe man tragen könnte, welche Handtasche passt, ist Schmuck notwendig, wenn ja welcher etc pp. Denn je nach Farbe des Kleides, könnte das der nächste Kampf werden…
Accessoires komplettieren euer Outfit! Vergesst sie also nicht. Aber zieht nicht alle Waffen auf einmal . Soll heißen: Nehmt nicht ein Kleid mit Glitzer, dicke Ketten, Armband und Glitter-Clutch. Weniger ist hier definitiv mehr! Deshalb solltet ihr nur wenige, dafür aber gut gewählte Highlights setzten.

Tipp 7: Ausnahmsweise mal kein Schwarz
Viele tragen täglich schwarz, weils einfach einfach ist. Diesmal nicht! Im Normalfall findet der Ball im Sommer statt, also wählt die Farben dementsprechend. Mit Nude- oder Pastelltönen fährt man immer gut, auch dunkelblau sieht edel und chic aus. Orientiert euch da an eurem Hauttyp und der Haarfarbe, damit ein harmonisches Bild entsteht.

Tipp 8: Take it easy!
Nehmt die „Mission Kleid“ nicht allzu ernst. Bleibt gelassen, ihr werdet schon ein Teil finden. Wichtig ist vor allem, dass ihr den Tag selbst darüber nicht gestresst antretet, denn es ist wahrscheinlich der letzte an dem ihr mit eurer ganzen Stufe noch einmal zusammen kommt und ihr wollt ja schließlich eins: Euer Abi feiern!
Was ihr tragt ist doch eher Nebensache. Und doch die Möglichkeit sich einen Tag wie eine Prinzessin zu fühlen 😉

Ich hoffe ich konnte euch wenigstens ein bisschen weiterhelfen und dass ihr alle das perfekte Kleid findet!
Hier habe ich nochmal meine Bilder ausgegraben:

Abiball

Abiball2

Abiball3

Abiball4

Habt ihr schon ein Kleid gefunden? Zeigt mir doch eure Outfits in den Kommentaren! ♥

Advertisements

5 Gedanken zu “What to wear: Prom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s